erstellt 22. 7. 2021

Škoda Transportation stellt den neuen Dieselbus Škoda D‘CITY vor

Heute hat die Pilsner Gruppe Škoda Transportation einen neuen Bus aus ihrem Angebot vorgestellt.

Dabei handelt es sich um einen neun Meter langen koda D’CITY-Bus, der – wie der Name D schon sagt – von einem Dieselmotor angetrieben wird. Dies ist der kleinste Bus für diesen Antrieb, den der tschechische Hersteller in einem neuen erweiterten Angebot hat. Škoda Transportation, aus der PPF-Gruppe, ist ein führender europäischer Hersteller von Schienen- und Radfahrzeugen für den öffentlichen Verkehr.

Unser neuer Škoda D’CITY Stadtbus verfügt über alle Sicherheits- und Komfortausstattungen nach neuesten Standards. Es ist die optimale Lösung für den Stadt- und Überlandverkehr. Neben dem geräumigen Innenraum und der komfortablen Ausstattung werden die Passagiere sicherlich den einfachen Ein- und Ausstieg zu schätzen wissen. Der Wagen hat eine Kneeling-Funktion – das Kippen des Wagens bei jeder Haltestelle. Für Personen mit eingeschränkter Mobilität ist der Bus zusätzlich mit einer Kipprampe ausgestattet.

Martin Schlosser, Vertriebsleiter Radfahrzeuge bei Škoda Electric

Der Škoda D’CITY Bus hat eine Höchstgeschwindigkeit von 100 km/h und ist mit einem Cummins ISBE-Motor mit einer Leistung von 182 kW ausgestattet. Außerdem erfüllt er derzeit die höchste Euro-6-Norm und verfügt über ein Allison-Automatikgetriebe. Seine Größe ist optimal für verwinkelte Stadtstraßen, da er etwas über drei Meter (3.132 mm) hoch, 2.400 mm breit und 9.536 mm lang ist. Der Innenraum des Fahrzeugs ist geräumig und der Fahrer kann die Anzahl der Sitzplätze von 30 bis 36 bei der Bestellung nach seinen Bedürfnissen bestimmen oder die Konfiguration von Türen und Ausstattung anpassen. Natürlich verfügt das Auto über Klimaanlage, Rückfahrkamera oder Standheizung mit einer Leistung von 32 kW.

„In diesem Jahr haben wir unser Angebot mit Dieselbussen deutlich erweitert. Damit sind wir dem Kundeninteresse an Dieselbussen begegnet, die wirtschaftlich vorteilhaft sind und eine komfortable Reiselösung bieten. Wir bieten jetzt ein komplettes Portfolio an Radfahrzeugen für den Stadt- und Nahverkehr an , Überland- und Reiseverkehr. Konkret von Trolleybussen (klassisch und Teil) über Elektrobusse bis hin zu sparsamen Bussen mit Dieselantrieb. Darüber hinaus bieten wir den Kunden alle After-Sales-Services an“, ergänzt Martin Schlosser.

Nach der Erweiterung des Portfolios werden neben dem heute vorgestellten Stadtbus D’CITY vor allem auch der Überlandbus D’INTERCITY und der Reisebus D’COACH angeboten. Für letztere hat das Unternehmen bereits zwei Ausschreibungen für insgesamt sechs Busse für das Verteidigungsministerium gewonnen. Es wird sie bis Ende dieses Jahres liefern. Darüber hinaus schloss der Konzern im Februar den ersten Auftrag über 14 selbst gefertigte Elektrobusse für DPP ab.